0%
#persönlich #verständlich #zeitnah

LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Baustein: Pflegetagegeld

 

Niemand denkt gern darüber nach. Dennoch: Zum Pflegefall kann jeder werden – und zwar sehr schnell und altersunabhängig.

Mit unserer steigenden Lebenserwartung wächst dieses Risiko noch weiter. Mehr als 2,8 Millionen Menschen in Deutschland machen diese Erfahrung und es kommen täglich mehr dazu. Weit über 3 Millionen Menschen sollen es laut Prognosen bis 2030 sein.

Über die Tatsache hinaus, dass Sie als Grenzgänger durch den EU-EFTA-Tarif im Bereich der Pflege keine Geldleistungen erhalten, wären Sie selbst mit vollem Umfang der gesetzlichen Pflegeversicherung auch bei vollstationärer Pflege im Heim unterversichert.

Aus diesem Grund ist der Baustein Pflegetagegeld mit seinen modernen Leistungen ein notwendiger Faktor der Grenzgängervorsorge, den es auch danach zu hegen und pflegen gilt. Auch Ihre Familie kann (und sollte) sich kostengünstig absichern.

VORTEILE DES BAUSTEIN PFLEGETAGEGELD

  • Felxibles Produktdesign: Sie können Ihr monatliches Pflegegeld individuell nach Ihrem persönlichen Absicherungsbedarf wählen
  • Leistungen bereits ab Pflegegrad 1
  • Beitragsbefreiung ab Pflegegrad 5
  • Einmalzahlung z. B. für Umbauten bis zu 25.000 EUR
  • Leistungen auch bei vorübergehender Pflegebedürftigkeit
  • Höhere Leistungen bei stationärer Pflege
  • Grenzenlos. Egal wo Sie wohnen - Ihre Absicherung zieht mit Ihnen mit
  • Dynamik - Erhöhung des Pflegetagegelds auch bei Leistungsbezug
  • Keine Wartezeiten - Sie sind sofort versichert
  • Umfangreiche medizinische Gesundheitsservices

EU-EFTA und die Pflegeversicherung

Im Pflegefall stehen Ihnen durch den EU-EFTA-Tarif keine Geldleistungen zur Verfügung, beispielsweise bei ambulanter Pflege durch Angehörige. Die Folgen: ein erhebliches finanzielles Risiko ...

Auch bei stationärer Pflege im Pflegeheim reichen die Pflegesachleistungen der gesetzlichen
Krankenkasse meist nicht aus, um die Pflegekosten zu decken. Fernab von der Grenzgängerthematik empfiehlt sich also grundsätzlich die Absicherung durch den Baustein Pflegetagegeld.

Der positive Nebeneffekt: Auch bei Aufgabe der Grenzgängertätigkeit, bei einem Stellenwechsel nach Deutschland oder bei Wegzug ins Ausland bleibt Ihnen der Baustein Pflegetagegeld erhalten.

Erstattungsbeispiele aus der Praxis

Gemeinsam mit den Sachleistungen durch das EU-EFTA-Modell würden sich folgende Leistungen ergeben:

Leistungsübersicht

Pflegetagegeld in der für den maßgeblichen Pflegegrad vereinbarten Höhe. (Vorschlag)

Bei ambulanter Pflege (. z. B. häusliche Pflege):

Pflegegrad 1          10 € pro Tag  =     300 € im Monat
Pflegegrad 2          12 € pro Tag  =     360 € im Monat
Pflegegrad 3          20 € pro Tag  =    600 € im Monat
Pflegegrad 4          27 € pro Tag  =    810  € im Monat
Pflegegrad 5          40 € pro Tag  = 1.200 € im Monat

Bei stationärer Pflege:

Pflegegrad 1           10 € pro Tag  =    300 € im Monat
Pflegegrad 2          40 € pro Tag  = 1.200 € im Monat
Pflegegrad 3          40 € pro Tag  = 1.200 € im Monat
Pflegegrad 4          40 € pro Tag  = 1.200 € im Monat
Pflegegrad 5          40 € pro Tag  = 1.200 € im Monat

  • Einmalleistung in Höhe von 10.000 EUR bei erstmaliger Pflegebedürftigkeit von mindestens Pflegegrad 2. Zusätzlich bei vereinbarter Einmalleistung: Leistung bei vorübergehender Einschränkung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten (3 ‰ der vereinbarten Einmalleistung pro Tag für bis zu 90 Tage je Versicherungsfall).
  • Übernahme der Mehrkosten einer Begutachtung im Ausland (einmalig bis 2.500 EUR).
  • Leistung für die Dauer der nachgewiesenen Pflegebedürftigkeit.

(Die angegebenen Summen sind als Beispiel zu sehen und sind auch mit anderen Summen versicherbar)

Die Höhe der Leistung ist unabhängig davon, ob die Pflege zu Hause oder im Heim, durch Fachkräfte oder Familienangehörige erfolgt.

Besonderheiten:

  • Die Höhe des Tagegeldes und der Einmalleistung kann pro Tarifstufe individuell festgelegt werden.
  • Anpassung des Versicherungsschutzes ohne erneute Risikoprüfung alle 3 Jahre um die Summe der Inflationsraten der vorangegangenen 3 Jahre, mindestens 5%.
  • Zum Ende des 3., 5. und 10. Versicherungsjahres sowie zu bestimmten Ereignissen ist die Erhöhung des Versicherungsschutzes ohne erneute Risikoprüfung um bis zu 20% der vereinbarten Leistung möglich.
  • Beitragsbefreiung bei Pflegebedürftigkeit von Pflegegrad 5.
  • Keine Wartezeiten.

Erhalten Sie Ihr unverbindliches Angebot zum Baustein Pflegetagegeld

OBEN